Heimspiel gegen Alemannia Aachen

Wegeführung im Stadion Niederrhein

Auch zum ersten Ligaheimspiel im Stadion Niederrhein im Jahr 2018, kommt es wieder aufgrund der Baustellensituation zu einer gesonderten Wegeführung.

Besucher der evo-Haupttribüne, Emscherkurve Block 1 und 4 und STOAG-Tribüne A bis D erhalten Zugang zum Stadion über den Stadionvorplatz. Über den bereits bekannten „Löwengang“ vor der neuen Emschertribüne, erreichen Besucher mit entsprechender Eintrittskarte die Emscherkurve Block 4 und die STOAG-Tribüne A bis D.

Für alle Dauerkarteninhaber der neuen Revierkrafttribüne („Das Beste kommt zum Schluss“-Karte) besteht zudem die Möglichkeit alternativ auf der STOAG Tribüne C+D Platz zunehmen. Dies hatte der Verein bereits in der Bewerbung, im Falle einer verzögerten Fertigstellung der neuen Tribüne, bekanntgegeben.

Gästefans mit Eintrittskarten für die Kanalkurve, erhalten Zugang für diese nur über die Eingänge direkt an der Kanalkurve.

Tageskarten sind am Spieltag mit Stadiontoröffnung ab 14:30 Uhr erhältlich.