Regionalliga West: 10. Spieltag

Unser Gast: TuS Haltern

Am Mittwoch, 25. September, empfängt Rot-Weiß Oberhausen erstmals in der Regionalliga-Historie den TuS Haltern. Anstoß ist um 19:30 Uhr im Stadion Niederrhein.

Wer nach einem Beispiel dafür sucht, wie viel fußballerisches Potential sich in einem 38.000-Einwohner-Städtchen befinden kann, der dürfte in Haltern am See ohne Schwierigkeiten fündig werden. Der Start in die Saison 2019/20 bedeutet für die Schwarz-Weißen nämlich Historisches: Nach dem Aufstieg im Fußballjahr 2018/19 geht es für den amtierenden Meister der Oberliga Westfalen in dieser Spielzeit erstmals in der Regionalliga West an den Start.

Und selbiger ist den Westfalen auch durchaus gelungen. Drei Siege und zwei Remis brachten den Halternern bislang elf Punkte. Damit rangieren das Team von Magnus Niemöller auf Rang zehn in der Regionalliga-Tabelle. Dass das kein Wunder ist, weiß man auch an der Lindnerstraße: „Haltern verfügt über seinen sehr guten Kader“, verweist Oberhausens Sportlicher Leiter Patrick Bauder unter anderem auf Spieler wie Tim Kallenbach oder Noah Korczowski, die schon Regionalliga oder höher gespielt haben. Auch die Torjäger-Qualitäten von Stefan Oerterer sind hinlänglich bekannt. „Wir sind gewarnt und gut vorbereitet. Unser Ziel ist es, nach dem ersten Saison-Heimsieg gegen Wuppertal nun zu einer Serie aufzubrechen.“

Bis auf Tim Hermes sind auf RWO-Seite alle Spieler einsatzfähig. Wen Cheftrainer Mike Terranova auf diese Mission schickt, wissen wir spätestens um 19:30 Uhr. Wie die Mission ausgegangen ist, gegen 21:17 Uhr. Bis dahin heißt es für Mannschaft und Fans: Kräfte mobilisieren!

Aktuell

Winter-Transfer

Regionalliga West: 18. Spieltag