KREISLIGA A | 8. SPIELTAG | RWO-TEAM12 – DJK ARMINIA LIRICH

… und jährlich grüßt das Murmeltier!

Das RWO-Team12 musste am vergangenen Wochenende eine 1:2-Niederlage gegen Arminia Lirich einstecken. Es hatte etwas vom Kinoklassiker „… und täglich grüßt das Murmeltier“, in dem Schauspieler Bill Murray in einer Zeitschleife festhängt und immer wieder das Gleiche erlebt. So ging es auch den Rot-Weißen, denn die Pleite war – wie in der letzten Saison auch – die erste Heimniederlage in dieser Saison.

Über weitere Strecken der Partie schaffte man es, sehr gut mitzuspielen und das Spiel ausgeglichen zu halten. In der 61. und 81. Spielminute verteilten die Rot-Weißen jedoch Geschenke an den Gast und mussten zwei Gegentreffer schlucken. Fünf Minuten vor Spielende traf Chris Harder zwar noch zum 1:2, doch dabei blieb es dann allerdings auch.

Somit entführte am Ende – wie in der letzten Saison auch – die Arminia aus Lirich die drei Punkte mit dem gleichen Ergebnis wie im Jahr zuvor.

„Wir haben wieder gesehen, dass wir in der Liga jeden ärgern können. Allerdings müssen wir die eigenen Fehler weiter minimieren, um am Ende etwas Zählbares aus diesen Spielen mitzunehmen“, erklärte der Sportliche Leiter Thorsten Binder, der den Blick auch auf das nächste Spiel richtete: „Beim nächsten Heimspiel gegen den FC Sterkrade 72 wissen wir, dass wir gegen eine Mannschaft spielen, die zu den Aufstiegsfavoriten gehört. Dort wollen wir bestmöglich auftreten und uns teuer verkaufen, um am Ende etwas erzwingen zu können.“

Das Spiel gegen den FC Sterkrade 72 wird am Sonntag, 17. Oktober, um 17 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am evo-Nachwuchsleistungszentrum angepfiffen.

Aktuell

Schiedsrichterkabine

RWO-EVENT IN DER GASTSTÄTTE „ZUR BÖRSE“