RWO-Team12

U23 mit einem rabenschwarzen Sonntag

Die RWO-U23 hat das erste Meisterschaftsspiel am vergangenen Sonntag mit 2:1 gegen den SV Sonsbeck verloren. Dabei stand nach dem Spiel weniger das Ergebnis, als vielmehr die Art und Weise, wie dieses zustande gekommen ist, im Mittelpunkt.

Quasi mit der ersten Aktion des Spiels sah der Torhüter der RWO-U23 Nuri Can die rote Karte und die Mannschaft von Dimi Pappas musste das komplette Spiel mit einem Mann weniger bestreiten. Trotzdem hielten die Rot-Weißen gegen den neuen Tabellendritten gut mit. Mit der letzten Gelegenheit der ersten Halbzeit gingen die Gastgeber nach einer gefühlvollen Flanke dennoch in Führung, Felix Terlinden verwandelte die Hereingabe zum 1:0.

In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern eine ausgeglichene Partie, in der auf beiden Seiten der jeweils letzte Pass fehlte, sodass weitere Torchancen Mangelware blieben. Obwohl den Oberhausenern anzumerken war, dass sie die gesamte Spielzeit mit einem Mann weniger auf dem Feld standen, war der eingewechselte Nico Kuipers in der 77. Minute hellwach und erzielte den viel umjubelten und ersehnten Ausgleich. Als sich schon alle Spieler auf das Unentschieden eingestellt hatten, lenkte Robin Riebling in der Nachspielzeit eine Sonsbecker Freistoßflanke ins eigene Netz.

 

„Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, mit einem Mann weniger haben wir hier einen tollen Fight geliefert. Leider haben wir jeweils in der Nachspielzeit der beiden Halbzeiten äußerst unglücklich agiert, sonst wäre hier auf jeden Fall ein Punkt möglich gewesen“, hadert Dimi Pappas mit den späten Gegentreffern.

Mittlerweile wurde bereits das Strafmaß für Nuri Can bekannt gegeben. Die U23 muss nach seiner zweiten roten Karte in dieser Saison in den kommenden fünf Pflichtspielen auf ihren Torwart verzichten.

Nach der Niederlage hat die U23 jetzt 6 Punkte Rückstand auf den SV Straelen. Am kommenden Wochenende erwarten die Kleeblätter den FSV Duisburg an der Lindnerstraße.

Tore:

1:0 (45. Min.) Felix Terlinden

1:1 (77. Min.) Nico Kuipers

2:1 (90. Min.) Robin Riebling (ET)