Aus dem evo-Nachwuchsleistungszentrum

U17 zieht ins Finale ein

Nach einem souveränen 3:0-Heimerfolg gegen die U17 des Wuppertaler SV steht die U17 von Rot-Weiß Oberhausen im Finale um den Niederrheinpokal.

Daniel Raul brachte das Team in der 30. Spielminute mit seinem Treffer in Führung. Nur zwei Zeigerumdrehungen später baute Timo Böhm den Vorsprung auf zwei Tore aus (32.). Auch nach der Pause ließ die Mannschaft von Ken Asaeda die Gäste aus Wuppertal nicht mehr zurück ins Spiel kommen. So war es Siwoo Yang, der in der 63. Minute den 3:0-Endstand besorgte und damit den Einzug ins Finale für den Kleeblatt-Nachwuchs besiegelte.

Im Finale trifft die RWO-U17 nun auf Fortuna Düsseldorf und hat somit alle Chancen ihre starke Saison mit einem Titel abzuschließen.

Aktuell

Kreisliga C | 18. Spieltag

Kreisliga A | 16. Spieltag | RWO-Team 2 – Schwarz-Weiss Alstaden

Vorbericht Jugendmannschaften