Aus dem evo-Nachwuchsleistungszentrum

U17 ohne Chance im Niederrheinpokal

Die U17 von Rot-Weiß Oberhausen hat den Traum vom Niederrheinpokal-Sieg verpasst. Im Endspiel gegen die U17 von Fortuna Düsseldorf setzte es eine deutliche 2:6-Niederlage.

Bereits in der ersten Halbzeit ließen die jungen Düsseldorfer keinen Zweifel daran, wer das Finale für sich entscheiden sollte. Besonders Alexander Holl, Topscorer des Fortuna-Nachwuchses, stellte die rot-weiße Abwehr immer wieder vor Probleme und entschied die Partie mit seinen drei Treffern fast im Alleingang. In die Kabinen ging es dann gar mit einem 0:4-Rückstand aus Sicht der Kleeblätter.

Nach der Pause versuchte sich die RWO-U17 noch einmal zurück ins Spiel zu kämpfen. Die Tore von Timo Böhm zum zwischenzeitlichen 1:4 (52.) und Alessandro Hochbaum zum 2:5 (63.) änderten aber nichts mehr am Ausgang der Partie.

Am Pfingstmontag, 6. Juni, hätte für die U17 eigentlich das Kreispokal-Endspiel gegen Schwarz-Weiß Alstaden auf dem Programm gestanden. Da der Gegner aus Alstaden allerdings nicht genug Spieler melden konnte, gewinnt die Mannschaft von Ken Asaeda den Kreispokal am grünen Tisch.

Am Ende der Saison 2021/22 kann die U17 nach der Vizemeisterschaft in der Niederrheinliga und dem zweiten Platz im Niederrheinpokal somit im Kreispokal einen Titel feiern und sich über eine insgesamt starke Saison freuen.

Aktuell