B-Junioren-Niederrheinliga

U17 mit 2:1-Auswärtssieg bei ETB Schwarz-Weiß Essen

Sieg für die U17-Junioren von Rot-Weiß Oberhausen! Das Team von Ken Asaeda und Jannick Weis setzte sich mit 2:1 beim ETB Schwarz-Weiß Essen durch.

Bei strömenden Regen bot sich den Jung-Kleeblättern bereits in der zweiten Spielminute eine gute Gelegenheit in Führung zu gehen. Ebenezer Amoah Boateng kam nach einer Flanke zum Kopfball, verfehlte das Tor jedoch knapp. Im weiteren Spielverlauf prägten Kampf und Einsatz das Spiel, sodass die Torchancen auf der Strecke blieben. Folgerichtig ging es mit einem torlosen Remis in die Pause.

Zum zweiten Durchgang schienen die Essener zunächst entschlossener aus der Kabine zu kommen. Drei Minuten nach Wiederanpfiff ging der Gastgeber in Führung. Emre Ayan hielt nach einem Freistoß aus 22 Metern einfach drauf und brachte seine Schwarz-Weißen mit 1:0 in Führung. Fortan entwickelte sich ein Spiel mit geöffnetem Visier. Nach einem Angriff kam Torjäger Kilian Skolik im Strafraum an den Ball und konnte nur durch ein Foulspiel gestoppt werden. Der Gefoulte trat selbst an und sorgte für den 1:1-Ausgleich (65.).

Nun witterten die Rot-Weißen die Chance auf den Sieg und belohnten sich schließlich in der 73. Spielminute. Nach schöner Kombination steckte Skolik auf Marcel Ryczak durch, der im direkten Duell mit ETB-Schlussmann Krasniqi die Nerven behielt und für den 2:1-Siegtreffer sorgte.

„Der ETB war der erwartet unangenehme Gegner, der uns hoch angelaufen ist und uns vor Probleme gestellt hat“, fasste Ken Asaeda, RWO-U17-Trainer, zusammen. „Dieses sehr intensiv geführte Spiel hätte eigentlich keinen Sieger verdient gehabt. Dennoch freuen wir uns über den Sieg, den sich die Mannschaft letztendlich hart erarbeitet hat.“

Durch den dreifachen Punktgewinn klettert die U17 zum Abschluss der Hinrunde auf den dritten Tabellenplatz der B-Junioren Niederrheinliga.

Aktuell

27. Spieltag: Wuppertaler SV – RWO

Aktion „Meine breite Brust“