Kreisliga A | 18. Spieltag | RWO-Team12 – Glück-Auf Sterkrade

„Tor des Monats“ und Moral entscheiden das Spiel

Da ist das Ding!  Nach zwei Niederlagen zum Jahresauftakt hat das RWO-Team12 am 18. Spieltag die Kurve gekriegt und mit 3:2 (0:0) gegen Glück-Auf Sterkrade gewonnen.

Nach einer torlosen ersten Hälfte überschlugen sich im zweiten Durchgang die Ereignisse. Fünf Treffer, davon ein Kandidat für die engere Auswahl zum „Tor des Monats“, konnten die Besucher hinten raus noch bejubeln. Wisdom Eweka brachte die Kleeblätter durch eine Aktion des Willens in der 60. Minute in Front. Julian Mali glich für den Gast aus etwa eine Viertelstunde später aus (76.). Dann schlug die Stunde von Marvin Buhlmann. Im direkten Gegenzug drückte der RWO-Angreifer den Ball am Mittelpunkt artig auf den Boden, wartete auf den Wiederanpfiff des Unparteiischen und drückte von der Mittellinie ab – 2:1 (77.)! Die Szene des Tages war im Kasten. Aber das Spiel noch nicht in trockenen Tüchern. Robin Kinowski, pikanterweise Sohn des Trainers auf der anderen Seite, sorgte mit dem 3:1 sieben Minuten vor Schluss zwar für mehr Ruhe, aber die Gäste aus Sterkrade hatten noch einen. Genauer gesagt Julian Mali, denn der machte mit dem Anschlusstreffer und seinem zweiten Tor des Tages den Endstand perfekt (89.). Danach war Schluss und das RWO-Team12 konnte sich erstmals im Kalenderjahr 2022 über einen Dreier freuen.

Sehr zur Freude von Thorsten Binder. „Die Mannschaft hat in den letzten Tagen die Köpfe zusammengesteckt und sich ihre Gedanken gemacht“, sagt der Sportliche Leiter des A-Ligateams. „Der Sieg war wirklich wichtig für’s Gemüt. Die Personalsituation ist nach wie vor äußerst unschön. Da tut es schon gut, überhaupt mal wieder zu gewinnen. Dass dabei auch noch so ein sensationeller Treffer entsteht wie das 2:1 zeigt, dass es nicht an der körperlichen Frische mangelt. Wenn die Ausfälle zurückkehren, werden wir auch wieder über mehr Konstanz sprechen können. Bis dahin hoffe ich, dass wir die Einstellung beibehalten und weiter über die Moral kommen.“

Am liebsten schon am kommenden Samstag, 26. März, wenn das RWO-Team12 beim VfR 08 Oberhausen gastiert. Der Anstoß erfolgt um 18:30 Uhr. Wenn die Partie der RWO-Profis gegen den Wuppertaler SV dann also – hoffentlich erfolgreich – beendet ist, heißt es: Rüber zur Tiroler Straße 29a!

Aktuell

Aus dem evo-Nachwuchsleistungszentrum