REGIONALLIGA WEST: 30. SPIELTAG

#RWOFCK: Vier-Chancen-Tournee – vierter und letzter Teil

Rot-Weiß Oberhausen steht vor dem Abschluss der Vier-Chancen-Tournee. Dreimal haben die Kleeblätter in Folge ihr Heimspiel gewonnen. Nun soll das vierte Spiel in Serie im Stadion Niederrhein für eine weiße Weste sorgen. Gegner ist am Samstag, 13. März, die U21 des 1. FC Köln (Anstoß: 14 Uhr). Der Livestream auf www.rwo-live.tv ist ab 13:40 Uhr für alle Tageskarten-Käufer freigeschaltet. Digitale Mitglieder sehen bereits ab 13 Uhr die 27. Ausgabe von „Sach ma‘, Vorstand… Das Original“.

RWO: Rückkehrer Öztürk fehlt bei Revanche-Versuch

Drei Heimspiele haben die Rot-Weißen in Serie bestritten. Drei Mal hat das Team von Mike Terranova den Platz als Sieger verlassen. Nun wollen die Kicker um Kapitän Jerome Propheter die Serie halten und den vierten Sieg in Serie perfekt machen. Helfen könnte dabei der Ansporn, das Hinspiel – zumindest in Teilen – vergessen zu machen. Das endete am Geißbockheim 0:4 aus Oberhausener Sicht. Für „Terra“ war es das zweite Spiel mit der Mannschaft – wohlbemerkt nach einer Englischen Woche. Viel Zeit, Dinge einzuspielen und zu besprechen waren damals nicht. Seitdem ist viel Wasser den Rhein entlanggelaufen. Die Kleeblätter sind das erfolgreichste Team der Rückrunde. Diesen Status wollen die Jungs von der Lindnerstraße möglichst bestätigten.

Nur zusehen darf dabei Defensivspezialist Tanju Öztürk. Gerade hatte er eine Gelb-Rot-Sperre abgesessen, da muss er schon wieder pausieren. Gegen die Aachener Alemannia (3:1) handelte sich der Innenverteidiger die fünfte Gelbe Karte ein. Zudem werden neben den Langzeitverletzten Mark Depta und Pablo Overfeld auch Jeffrey Obst (nach Zusammenstoß im Training) und Hüseyin Bulut (Knieverletzung) noch keine Option sein.

FCK: Nach Derby-Pleite folgt der direkte Angriff auf RWO und Platz sechs

Vor rund fünf Monaten brachte die U21 des 1. FC Köln dem Team von Rot-Weiß Oberhausen die bislang höchste Saisonniederlage bei. 0:4 hieß es am Ende eines einseitigen Spiels, bei dem die Gäste im Franz-Kremer-Stadion keinen Fuß auf den Boden bekamen. Damals waren die Oberhausener allerdings das Team, das aus einer Englischen Woche kam. Diesmal sind die Vorzeichen genau andersherum: Im Rheinderby bei der U23 von Fortuna Düsseldorf musste sich das Team von Mark Zimmermann unter der Woche mit 2:3 geschlagen geschlagen geben.

In der Tabelle rangieren die Kölner zwei Punkte hinter den Kleeblättern. Die Gastgeber liegen mit 41 Zählern auf Rang sechs, der „EffZeh“ könnte von Platz acht aus mit einem erneuten Sieg vorbeiziehen. Allerdings: Vier ihrer sieben Partien haben die Geißböcke in der Rückrunde verloren.

Die Heim-Bilanz

Zwölf Mal standen sich Rot-Weiß Oberhausen und die Reserve des 1. FC Köln im Stadion Niederrhein bislang gegenüber. Acht Duelle konnten die Kleeblätter für sich entscheiden. Der letzte Heimsieg resultiert allerdings noch aus der Saison 2017/18. Tarik Kurt und Patrick Schikowski waren die Siegtorschützen beim 2:0-Erfolg.

Die letzten zehn Aufeinandertreffen
Regionalliga West, 18.10.2020, 1.FC Köln U21 - Rot-Weiß Oberhausen 4:0
Regionalliga West, 23.11.2019, 1.FC Köln U21 - Rot-Weiß Oberhausen 1:1
Regionalliga West, 21.04.2019, Rot-Weiß Oberhausen - 1.FC Köln U21 1:6
Regionalliga West, 13.10.2018, 1.FC Köln U21 - Rot-Weiß Oberhausen 0:3
Regionalliga West, 14.04.2018, Rot-Weiß Oberhausen - 1.FC Köln U21 2:0
Regionalliga West, 13.10.2017, 1.FC Köln U21 - Rot-Weiß Oberhausen 2:2
Regionalliga West, 04.03.2017, Rot-Weiß Oberhausen - 1.FC Köln U21 3:1
Regionalliga West, 26.08.2016, 1.FC Köln U21 - Rot-Weiß Oberhausen 1:2
Regionalliga West, 19.03.2016, Rot-Weiß Oberhausen - 1.FC Köln U21 3:2
Regionalliga West, 22.09.2015, 1.FC Köln U21 - Rot-Weiß Oberhausen 1:1

Der Schiedsrichter

Marco Goldmann ist der Schiedsrichter der Begegnung. Der Unparteiische aus Warendorf leitet sein neuntes Regionalliga-Spiel in dieser Saison. Insgesamt hat Goldmann bereits 46 Regionalliga-Begegnungen geleitet. Mit dem 1. FC Köln hatte er in dieser Saison bereits beim 4:0-Auswärtssieg in Wegberg-Beeck einen Berührungspunkt. RWO-Spiele hatte Goldmann, der in wenigen Tagen seinen 32. Geburtstag feiern wird, in dieser Saison noch nicht. Zuletzt war Marco Goldmann beim 1:0-Heimerfolg über den SV Rödinghausen in der Saison 2019/20 im Stadion Niederrhein. Unterstützung erhält er diesmal an den Seitenlinien von Nadine Westerhoff und Kathrin Heimann.

Der LIVE-Stream

Los geht es ab 13:40 Uhr mit der Vorberichterstattung. Moderator Sebastian Messerschmidt hat alle wichtigen Informationen für euch und RWO-Abwehrchef Tanju Öztürk als Experten an seiner Seite. Stadion-Dauerkarteninhaber und Digitale Mitglieder sind bereits freigeschaltet. Tageskarten für nur 6,- EUR sind ab sofort unter www.rwo-live.tv verfügbar. Für alle Digitalen Mitglieder gibt es zudem ab 13 Uhr die Folge 27 vom originalen „Sach ma‘, Vorstand…“.

Hin und wieder tauchen bei einigen Zuschauern Probleme mit dem Livestream von Rot-Weiß Oberhausen und seinem Partner THE LEAGUES auf. Um möglichst schnell reagieren zu können, haben wir gemeinsam eine Frage- und Antwortseite (FAQ) aufgebaut, die durch Eure Fragen ständig erweitert und aktualisiert wird:

www.the-leagues.com/faq

Beide Partner, RWO und LEAGUES sind bemüht, jedem, der virtuell ins Stadion möchte, dies auch zu ermöglichen.

Sollte Euch auf www.rwo-live.tv irgendein Fehler auffallen, den wir in den FAQ noch nicht behandelt haben, lasst es uns bitte per Mail an contact@the-leagues.com wissen. Dann können wir zeitnah reagieren.

Bitte prüft rechtzeitig, ob alles funktioniert und meldet Euch gerne frühzeitig. Je näher es zum Anstoß des Spiels geht, desto größer ist das Aufkommen in der Warteschlange.

Herzlichen Dank für Eure Mithilfe!

Aktuell

Sponsoren-News