Kreisliga A | 20. Spieltag | RWO-T2eam12 – SV Blau-Weiß Fuhlenbrock 1:4 (1:2)

RWO-Team12 muss nächsten Rückschlag verkraften

Im Heimspiel gegen den SV Blau-Weiß Fuhlenbrock musste das RWO-Team12 eine 1:4-Niederlage hinnehmen und bleibt somit weiter auf dem 10. Tabellenplatz.

Obwohl man nach der Niederlage gegen den VFR 08 Oberhausen im Heimspiel wieder voll angreifen wollte, lag die Mannschaft von Sebastian Saß und Daniel Schliwa nach 25 Minuten bereits mit 0:2 zurück. Julian Kowalski (19.) und Paul Lippens (25.) trafen für den Gast. Danach zeigten die Rot-Weißen jedoch eine Reaktion und kamen durch Marvin Buhlmann nach 34 Minuten zum 1:2-Anschlusstreffer.

Nach der Pause versuchten die Kleeblätter weiter etwas am Ergebnis zu ändern, aber das Tor wollte nicht fallen und so erhöhte Roman Kottlowski nach 71 Minuten auf 1:3. Den Schlusspunkt setzte Mike Sklenak mit dem 1:4 in der letzten Spielminute.

„Wir mussten nach den zwei Gegentoren schon schnell einem Rückstand hinterherlaufen. Die Personalsituation hat dann noch ihr Übriges dazu beigetragen, da wir nur drei Auswechselspieler auf der Bank hatten. Die Jungs haben nach dem Anschluss nochmal alles versucht, aber es war dann schlussendlich zu wenig. Wir müssen jetzt schauen, dass wir zum nächsten Spiel wieder einige Spieler fit bekommen, damit wir gegen Arminia Lirich bestehen können“, sagte der Sportliche Leiter Thorsten Binder nach der Partie.

Das nächste Spiel der Rot-Weißen findet am Sonntag, 10. April, statt. Dann muss man auswärts bei Arminia Lirich (Liricher Straße 109, 46049 Oberhausen) ran.

Aktuell

Aus dem evo-Nachwuchsleistungszentrum