Gegen Fortuna Köln

RWO spielt vor 500 Zuschauern

Jetzt ist es amtlich! Da der Inzidenzwert in der Stadt auch am fünften Tag in Folge unter 100 lag, darf Rot-Weiß Oberhausen nach der aktuell gültigen Corona-Schutzverordnung (CoronaSchVO) des Landes NRW, wieder Zuschauer ins Stadion lassen. Dies bringt allerdings einige „Benimmregeln“ mit sich.

Zum aktuellen Zeitpunkt beträgt der von der Stadt Oberhausen kommunizierte Inzidenzwert 71,2. Demnach darf der Regionalligist für das Heimspiel gegen Fortuna Köln (SA, 22.05.21, 14 Uhr) einen Teilbereich des Stadion Niederrhein für insgesamt 500 Besucher öffnen. Betroffen sind in diesem Fall die Dauerkarteninhaber der Revierkraft-Tribüne, alle Rollstuhlfahrer mit Dauerkarte und VIP-Dauerkartenbesitzer.

Folgende Dinge sind vorab allerdings zu beachten:

- Am Eingang wird bei jedem Zuschauer per Infrarotgerät Fieber gemessen. Ab einem Wert über 37,9°C wird der Einlass verweigert.

- Für den Stadionzutritt benötigen Sie zudem einen, nicht älter als 48 Stunden alten, negativen Corona-Test einer anerkannten Teststelle. Dies gilt auch für geimpfte und/oder genesene Personen (gem. CoronaSchVO des Landes NRW für Sportveranstaltungen).

- Wer eine Dauerkarte nutzt, die auf einen anderen Namen zugelassen ist, muss zwecks Rückverfolgung bei Betreten des Stadions ein gesondertes Formular ausfüllen.

- Rollstuhlfahrer nutzen bitte den Zugang über die Revierkraft-Tribüne.

- Es muss der auf der Karte aufgedruckte Platz eingenommen werden.

- Auf dem gesamten Stadion-Areal gilt Maskenpflicht. Hier sind ausschließlich chirurgische oder FFP2-Masken zulässig. Das gilt auch auf dem Sitzplatz.

- Das Stadion öffnet 90 Minuten vor Anpfiff. Bitte richten Sie sich aufgrund der unvorhersehbaren Einlasssituation auf Wartezeiten ein. Planen Sie bitte Ihre Anreise entsprechend. Ein verspäteter Anstoß aufgrund der Einlasssituation kommt nicht infrage.

- Gästefans sind nicht zugelassen.

Für alle, die nicht ins Stadion dürfen/können, bietet Rot-Weiß Oberhausen und sein Partner LEAGUES weiterhin den „besten Livestream der Liga“ (O-Ton Social Media) an. Ab 14 Uhr rollt der Ball und ihr verpasst keine Minute, denn RWO-TV bringt euch die vollen 90 Minuten aus dem Stadion Niederrhein wieder live ins Haus. Ab 13:40 Uhr geht das Team um Moderator Sebastian Messerschmidt auf Sendung und bringt euch die wichtigsten Fakten rund um das Spiel gegen das Team aus der Domstadt ins Wohnzimmer. Tickets könnt ihr schon kaufen und testen unter www.rwo-live.tv. Wer jetzt testet, hat schneller Klarheit und bei (nicht zu erwartenden) Problemen im schlimmsten Fall sogar Abhilfe über die Mailadresse contact@the-leagues.com.

Der Verein wird zum Thema „Zuschauerrückführung“ in den kommenden Tagen auf dem Laufenden halten.