Corona-Pause bis Ende dieser Woche verlängert

RWO-Profis schwitzen im „Home office“

Nach dem positiven Covid-19-Test einer Person aus dem Umfeld der Regionalliga-Mannschaft von Rot-Weiß Oberhausen befindet sich der gesamte Kader aktuell in der Corona-Pause. Weil die Ergebnisse nicht zeitgleich eintreffen, ist das Mannschaftstraining noch bis Ende dieser Woche ausgesetzt. Aber wer rastet, der rostet bekanntlich.

Darum haben die Rot-Weißen sich in den vergangenen Tagen immer wieder in den Weiten des Internets getroffen, um unter Anleitung von Athletiktrainer Paul Voß zumindest an den Grundlagen zu arbeiten.

„Sobald wir wieder auf den Platz dürfen, müssen wir durch diese Maßnahme zumindest keinen klassischen Kaltstart hinlegen“, sagt Oberhausens Sportlicher Leiter Patrick Bauder mit Blick auf das erste Ligaspiel am Sonntag, 13. September, wenn die U23 des FC Schalke 04 im Stadion Niederrhein vorbeischaut.