Jugend

RWO-Jugend freut sich über GPS-Tracker

Trainieren wie die Profis – So lautet das neue Motto der Nachwuchsmannschaften der Kleeblätter. Am Dienstag, 11. Januar, durften die NLZ-Verantwortlichen Kyle Berger und Yannik Gonzalez GPS-Tracker für die Jugendmannschaften entgegennehmen. Das Trackingsystem von matics – einem Startup aus Mecklenburg-Vorpommern - ermöglicht eine präzise Leistungsdatenerhebung wie im Profibereich. Mit diesen Trackern können nicht nur die Laufwege der Spieler bis ins Detail analysiert werden, sondern auch Werte wie Gesamtdistanz, Anzahl der Sprints, Be- und Entschleunigungen sowie weitere Parameter.

Ermöglicht wurde die Anschaffung der Tracker mithilfe der Unterstützung der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt und einer großzügigen Spende der Teko Real Estate GmbH.

Alexander Papazoglou, einer der Co-Gründer von matics, durfte das System an die Verantwortlichen des Nachwuchsleistungszentrums übergeben. Alexander hierzu: „Für uns markiert diese Übergabe einen weiteren Meilenstein in der noch relativ kurzen Geschichte von matics. Nicht nur, dass wir mit RWO unseren ersten Verein in Nordrhein-Westfalen gewinnen konnten, darüber hinaus konnten wir nun das erste Nachwuchsleistungszentrum aus der A-Jugend-Bundesliga gewinnen. Wir danken an dieser Stelle auch ausdrücklich unseren Partnern, wie beispielsweise der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt, die bei der Umsetzung dieses Projektes mitgewirkt hat.“

NLZ-Leiter Kyle Berger freute sich sehr über die Spende: „Wir möchten uns im Namen von Rot-Weiß Oberhausen bei den Unterstützern dieses Projektes bedanken. Dadurch haben wir nun bessere Möglichkeiten die Trainingseinheiten und Spiele zu analysieren, die Belastung der Spieler zu messen und auch zu steuern. Das wird uns im Training enorm helfen die Leistungen zu beurteilen und die Spieler zu fördern, vor allem da die Tracker mannschaftsübergreifend genutzt werden können und so viele Teams davon profitieren.“

Aktuell