Nix da, RBL!

RWO bleibt der beste Neulings-Starter der Bundesliga-Geschichte

Diese Info ging soeben über den n-tv Sport-Ticker:

"Zugegeben, diese Meldung haben wir von den Kollegen des "Kicker" abgeschrieben. Aber weil sie irgendwie so nett ist, wollen wir Sie ihnen nicht vorenthalten:

Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig hat durch das 1:1 am 4. Spieltag in der heimischen Red-Bull-Arena gegen Borussia Mönchengladbach den Startrekord von Rot-Weiß Oberhausen verpasst. Klingt irgendwie wie aus einer anderen Zeit, ist aber noch aktuell. Denn der Klub aus dem östlichen Ruhrgebiet startete in der Saison 1969/70 mit zehn Punkten (umgerechnet auf die Dreipunkt-Regelung) aus den ersten vier Spielen und ist damit immer noch der beste Neulings-Starter der Bundesliga-Geschichte."

Das ist doch mal eine Nachricht! Wir sagen herzlichen Dank an Borussia Mönchengladbach und erinnern uns noch ein wenig an die gute alte Zeit.

Aktuell

Aktion „Ewichkeitskarte“