Ligastart ab dem 22. Oktober

Rot-Weiß Oberhausen gründet Frauen-Futsal-Abteilung

Ab Ende Oktober wird der SC Rot-Weiß Oberhausen eine Frauen-Futsal-Mannschaft stellen und an der Meisterschaftsrunde teilnehmen. Damit möchte RWO den Mädchen- und Frauenfußball in der Stadt Oberhausen fördern. Das Futsal-Team ist dabei der Anfang, den der Verein in diesem Bereich machen möchte.

Futsal ist eine eigenständige Sportart, die sich vom Fußball unterscheidet. So ist beim Futsal das Feld deutlich kleiner und es wird auf Handball-Tore gespielt. Gespielt wird im Fünf gegen Fünf, die Spielzeit beträgt dabei 2x 20 Minuten netto.

Trainiert wird die Mannschaft von Niklas Seeger, der gebürtig aus Bottrop kommt. „Ich bin vor einigen Jahren zum MSV Duisburg in die Frauenabteilung gekommen und habe seitdem auch in anderen großen Vereinen Frauenmannschaften trainiert. Der Frauenfußball wird noch sehr unterschätzt, vor allem die familiäre Atmosphäre gefällt mir dabei sehr gut.“ Am Futsal gefällt ihm besonders die Schnelligkeit: „Wir haben ein kleineres Feld, kleinere Tore und einen kleineren Ball. Da braucht man schnelle Gedanken und flinke Füße, um erfolgreich zu sein. Zudem kann ein „Flying Goalkeeper“ eingewechselt werden, der das Spiel nochmal bereichert.“

„Die Mädels sind im Alter von 16-27 Jahren und kennen sich bereits länger“, erklärte der 25-jährige Trainer. „Die Mannschaft freut sich aber dennoch darauf zu wachsen und auf neue Spielerinnen.“

Am Samstag, 22. Oktober, starten die Frauen gegen TC Freisenbruch in ihre Saison. Anpfiff ist um 20 Uhr in der Sporthalle der Gesamtschule Osterfeld (Lilienthalstraße 35, 46117 Oberhausen). Der Eintritt ist frei.

Aktuell

Kreisliga C | 17. Spieltag

Kreisliga A | 15. Spieltag | DJK Arminia Lirich – RWO-Team 2