REGIONALLIGA WEST | 28. SPIELTAG | #RWARWO

Rot Weiss Ahlen – RW Oberhausen 0:0

Rot-Weiß Oberhausen kehrt mit einem Punkt vom Auswärtsspiel bei Rot Weiss Ahlen zurück. Im Wersestadion trennten sich beide Teams vor 677 Zuschauern torlos.

Die Ausgangslage

Rot-Weiß Oberhausen trifft auf den aktuellen Tabellendreizehnten aus Ahlen. Nachdem die Mannschaft von Mike Terranova am vergangenen Wochenende in Rödinghausen mit 1:0 gewinnen konnte, landete man den dritten „Auswärts-Dreier“ in Folge. Es winken also die Punkte zehn, elf und zwölf in Folge.

Rot Weiss Ahlen unterlag am letzten Wochenende dem SV Lippstadt mit 0:2 und konnte in vier Spielen in diesem Jahr noch keinen Sieg holen.

Das Spiel

Für Rot-Weiß Oberhausen begann das Spiel im Wersestadion mit einer bitteren Schrecksekunde. Nach einem Schuss vor den Kopf ging Nico Klaß bewusstlos zu Boden. Nach kurzer Behandlung gab der Innenverteidiger dann Entwarnung. Wenig dann die erste Chance für RWO: Nils Winter köpfte aber nach einer Ecke knapp am Ziel vorbei (14.). Doch auch die Gastgeber wollten ihren Beitrag zum sportlichen Teil leisten. Gianluca Marzullo (26.) und Sebastian Mai (30.) ließen richtig Einschussmöglichkeiten liegen – Glück für RWO! Auf der anderen Seite hatte Fabian Holthaus noch eine Idee und spielte steil auf Anton Heinz. Doch der Ball war zwei Meter zu lang und somit kein Problem für den Ahlener Keeper. Es ging also ohne Torerfolg in die Halbzeit.

Im zweiten Durchgang passierte nicht viel. Und wenn, dann war einem der beiden Teams das Glück hold. In der 69. Minute hatte Marzullo die größte Chance auf den Siegtreffer, traf allerdings nur den Pfosten – Glück für RWO! In der Schlussminute versuchte es Tanju Öztürk noch einmal aus der zweiten Reihe, doch sein Geschoss strich gut einen Meter am Ahlener Gehäuse vorbei (90.). So blieb es beim torlosen Remis, dem man auf den ersten Blick vielleicht nur schwer etwas Positives abgewinnen kann. Beim zweiten Hinschauen fällt auf, dass RWO auch im vierten Auswärtsspiel in Serie ungeschlagen bleibt und mit zehn Punkten aus der Ferne mit breiter Brust ins Derby geht!

Positiv bleiben! Auch wenn es bei dem einen oder anderen nach dem Spiel schwerfällt! In dieser Woche werden die Uhren auf „Derby“ gestellt. Jetzt heißt es volle Konzentration gegen Essen (SA, 12.05.22, 14 Uhr, Stadion NIederrhein). Tickets für das Derby sind weiterhin in allen bekannten RWO-Vorverkaufsstellen verfügbar. Neben dem RWO-Fanshop an der Lindnerstraße (DI-FR: 15 bis 19 Uhr) findet man unter dem nachstehenden Link alle weiteren Anlaufstellen: hier klicken

Das Schema

RWA: Harr – Eickhoff, Kahlert, Dal, Francis – Twardzik, Marzullo – Mamutovic (84. Das), Holldack (33. Pihl), Wiesweg – Mai (90. Skrijelj).

RWO: Heekeren – Winter, Öztürk, Klaß, Fassnacht – Propheter, Holthaus (55. Odenthal) – Oubexapwa (64. Kabambi), Kreyer, Heinz (77. Bulut) – Boesen (31. Stappmann).

Schiedsrichter: Selim Erk (Herne).

Tore: Fehlanzeige.

Zuschauer: 677.

Aktuell

Aus dem evo-Nachwuchsleistungszentrum