23. Spieltag: Fortuna Köln – RWO

Rot-Weiß will das neunte Spiel

Am Sonntag, 2. Februar, reist das Regionalliga-Team von Rot-Weiß Oberhausen im Rahmen des 23. Spieltags zu Fortuna Köln. Um 14 Uhr rollt der Ball im Südstadion.

Nach zuletzt acht Ligaspielen ohne Niederlage steigt auf der einen Seite Woche für Woche sicher die Fallhöhe. Aber proportional dazu hebt sich auch das Selbstvertrauen, mit dem die Rot-Weißen ihre Aufgaben derzeit angehen. Dementsprechend gut ist die Laune in der Trainingswoche, obwohl Cheftrainer Mike Terranova seinem Team trotz Regenwetters und eisigem Wind alles abverlangt.

Die Gastgeber schalten nach dem spielfreien Wochenende in der Liga erst jetzt in den Wettkampfmodus. Dafür kommt das Team von Ex-Profi Thomas Stratos allerdings mit frischem Personal. Als linker Verteidiger wurde Nedim Pepic vom Ligakonkurrenten Wuppertaler SV verpflichtet. Im Mittelfeld soll der zuletzt vereinslose Kevin Weidlich seine Erfahrungen aus der Zeit bei Energie Cottbus ins Kölner Mittelfeld mit einfließen lassen. Für die Offensive wurden Suheyel Najar und Timo Hölscher aus der 3. Liga vom Stadtnachbarn Viktoria in die Südstadt gelotst.

Verstecken werden sich die rot-weißen Oberhausener dennoch nicht, denn auch dort sieht es personell ordentlich aus. Mit Kofi Twumasi (Oberschenkelprobleme), Bastian Müller (Halswirbelstauchung) und Tim Hermes (erkrankt) stehen „Terra“ drei Spieler nicht zur Verfügung. Ansonsten sind alle 23 Akteure einsatzbereit und siegeshungrig.

Mit drei weiteren Punkten könnten nach dem Wochenende die Karten im oberen Tabellendrittel neu gemischt werden. Hoffen wir auf Spiel Nummer neun in der beeindruckenden Serie.

Aktuell

27. Spieltag: Wuppertaler SV – RWO

Aktion „Meine breite Brust“