Einer bleibt – einer rückt auf

Odenthal verlängert – Bachmann kommt aus der U19

Nach der Zusage von Alexander Scheelen hat nun der nächste Mittelfeldspieler von Rot-Weiß Oberhausen seine Zusage für einen Verbleib an der Lindnerstraße gegeben. Cheftrainer Dimitrios Pappas kann die Saison 2020/21 mit Maik Odenthal planen.

„Maik war zuletzt ein wichtiger Faktor in unserem Spiel. Darum bin ich froh, dass wir auch in der kommenden Spielzeit auf ihn bauen können“, sagt RWO-Sportdirektor Patrick Bauder über den 27-jährigen, der 2016 vom VfL Osnabrück zu RWO wechselte.

„Man muss sagen, das der Verein sich sehr um mich bemüht hat und die Gespräche mit Dimitrios Pappas mir das Gefühl geben, dass hier noch mal ein neuer Schwung reinkommt“, bilanziert Odenthal nach den Gesprächen. „Ich freue mich, dass ich nun in mein fünftes Jahr bei RWO gehen kann. Hier weiß ich, was ich habe.“

In der „Corona-Saison“ 2019/20 absolvierte Odenthal 22 Ligaspiele und erzielte dabei drei Tore. Insgesamt war er für die Kleeblätter bislang 113 Mal im Einsatz und 14 Mal erfolgreich.

Zudem rückt der bisherige U19-Akteur Jan Bachmann aus der eigenen A-Junioren-Bundesliga-Mannschaft auf. Der 19-jährige Linksverteidiger ist gebürtiger Oberhausener und wurde seit 2009 in der Nachwuchsabteilung des FC Schalke 04 ausgebildet. Im Sommer 2019 wechselte er aus der Knappenschmiede zurück in seine Heimatstadt.

„Jan war in der Bundesliga-Spielzeit bei den A-Junioren eine feste Größe. Er hat sich durch seine guten Leistungen auf der linken Abwehrseite die Chance in der Regionalliga-Mannschaft einfach verdient“, sagt Oberhausens Sportlicher Leiter Patrick Bauder über den Linksfuß.

„Ich freue mich auf die weitere Zukunft bei Rot-Weiß Oberhausen und bin glücklich meinen Vertrag verlängert zu haben“, sagt Bachmann vor dem Start seines ersten Jahres im Seniorenbereich.

Aktuell

RWO-Fanshop am Stadion

Das RWO-Auktionshaus füllt sich