RWO-Team12 steht kurz vor dem Aufstieg

Nach 4:1 über Rhenania Bottrop

Durch einen 4:1-Sieg bei Rhenania Bottrop und dem parallel erspielten 4:4-Unentschieden zwischen der DJK Adler Oberhausen und dem BV Osterfeld III ist das RWO-Team12 zurück an der Tabellenspitze der Kreisliga C.

Auf dem Kunstrasen der Bottroper Sportanlage „Im Blankenfeld“ brachte zunächst Michel Hilgert seine Farben in Führung (8.). Doch den Gästen gelang nur rund eine Viertelstunde später durch Niklas Pech der 1:1-Ausgleich (22.). Aber nur sechs Minuten später drehte Justin Klasen auf und markierte zunächst seinen siebten (28.) und in der Schlussminute des ersten Durchgangs seinen achten Saisontreffer. Kurz vor Abpfiff der Partie legte Ron-Stefan Pfeiffer sogar noch das 4:1 nach (89.).

Damit sind die Rot-Weißen zurück an der Tabellenspitze, obwohl sie im Vergleich zum BVO noch ein Spiel in der Hinterhand haben. „Jetzt stehen wir unmittelbar vor dem ersten Etappenziel“, sagt Thorsten Binder, RWO-Vorstand und Sportlicher Leiter des RWO-Team12. „Das wäre der Aufstieg in die Kreisliga B. Danach wollen wir schnellstmöglich die Meisterschaft fix machen.“

Am kommenden Sonntag, 14. April, empfängt das RWO-Team12 die DJK Arminia Lirich. Gespielt wird um 17 Uhr auf dem Kunstrasen des evo-Nachwuchsleistungszentrum. Mannschaft und Trainerteam freuen sich über zahlreiche Unterstützung.

Aktuell

#Bandenkriminalität - Nach Kostenübernahme durch den RWO-Fanrat

Regionalliga | 13. Spieltag | RWO – SC Fortuna Köln