NIEDERRHEINPOKAL | 1. RUNDE | RWO – SW 06 DÜSSELDORF

Erfolgsserie auch im Pokal fortsetzen

Am Dienstag, 28. September, empfängt Rot-Weiß Oberhausen SC Schwarz-Weiß 06 zur ersten Runde im Niederrheinpokal. Anstoß im Stadion Niederrhein ist um 19:30 Uhr.

RWO: Heimstärke auch im Pokal ausnutzen

Zuhause bleibt Rot-Weiß Oberhausen auch nach dem Spiel gegen Rot Weiss Ahlen ungeschlagen. Mit einem souveränen und ungefährdeten 4:0-Sieg schaffte man sogar den Sprung auf Platz zwei in der Tabelle, da sich Wuppertal und Münster unentschieden trennten. Mann des Spiels war der überragende Sven Kreyer, der mit einem Dreierpack den Weg zum Sieg ebnete.

Mike Terranova lobte seine Mannschaft nach dem Spiel und richtete den Fokus auf das kommende Pokalspiel: „Das war sehr überzeugend von uns und unterstreicht unsere gute Form. So wollen wir weitermachen.“

SWD: Nach schwachem Saisonstart den ersten Sieg eingefahren

Der Saisonstart verlief für den Verein aus Oberbilk nicht wie geplant. Nach fünf Spielen hatte man lediglich einen Zähler auf dem Konto und fand sich am unteren Ende der Tabelle wieder. Am vergangenen Samstag, 26. September, war das Team von David Breitmar schließlich zum ersten Mal erfolgreich und holte den ersten Sieg in dieser Saison.

Der Schiedsrichter

Lukas Luthe leitet die Flutlicht-Partie gegen den Landesligisten. Die Assistenten des Esseners an diesem Abend sind Alexander Portnov und Tom Nesselhauf.

Tickets

Tickets für das Pokalspiel können online unter www.lms-ticket.de/rwo erworben werden, aber auch die Tageskassen öffnen mit Stadioneinlass.

Stream

Der Livestream wird diesmal nicht angeboten.

Anreiseservice der STOAG

Die STOAG hat einen Bus-Shuttle-Service von den Bahnhöfen Sterkrade und Hauptbahnhof eingerichtet. Los geht es jeweils ab 17:45 Uhr im 30-Minuten-Takt in Richtung Stadion. Die letzte Abfahrt erfolgt jeweils um 19:15 Uhr.

Der P+R-Parkplatz an der Werthfeldstraße in Osterfeld und der Parkplatz P4 werden zum Pokalspiel nicht angefahren.

Aktuell

Schiedsrichterkabine

RWO-EVENT IN DER GASTSTÄTTE „ZUR BÖRSE“