Hallenstadtmeisterschaft

Endrunde mit RWO-Team12! Alle in die Halle!

Was im vergangenen Winter als Abenteuer begann und als Sensation endete, soll nun – wie jeder gute Film – seinen zweiten Teil finden. Das RWO-Team12 steht nach der Premiere im Vorjahr auch 2020 wieder in der Endrunde der Oberhausener Hallenstadtmeisterschaft.

In der diesjährigen Ausgabe konnten die Rot-Weißen bereits das erste kleine Ausrufezeichen platzieren: In Gruppe 2 setzte sich das Team von Sebastian Saß und Daniel Schliwa gegen den Ligakonkurrenten Polizei SV Oberhausen mit 2:0, gegen den C-Kreisligist Sportfreunde 06 Sterkrade-Heide mit 7:0, gegen den A-Ligisten SC Buschhausen 1912 mit 2:0 und im letzten Spiel gegen den Bezirksligisten DJK Arminia Klosterhardt ebenfalls mit 2:0 durch. Zwölf Punkte aus vier Spielen – Vier Mal zu Null! Das kann sich sehen lassen…

Und das sollte man sich angucken! Die Jungs wollen ihre nächste Gala bei der Endrunde aufs Parkett zaubern und den Zuschauern feinen RWO-Fußball anbieten. Um 11 Uhr geht es gegen das von RWO-Profi Raphael Steinmetz gecoachte A-Liga-Team Schwarz-Weiß Alstaden. Um 13:34 Uhr geht es weiter mit dem Duell gegen Arminia Lirich. Um 15 Uhr treffen die Rot-Weißen auf Glück-Auf Sterkrade.

„Wir wollen so lange wie möglich im Turnier bleiben und den Zuschauern ein Hallenspektakel bereiten“, sagt Thorsten Binder, RWO-Vorstandsmitglied. Der Sportliche Leiter des RWO-Team12 hofft daher auf zahlreiche Unterstützung: „Es wäre klasse, wenn uns so viele RWO-Fans wie möglich anfeuern kommen. Die Halle bietet ohnehin eine schöne Atmosphäre. Wäre doch klasse, wenn es auch eine große Rot-Weiß-Party wird.“ Wir hätten nichts dagegen. Film ab!

Aktuell

Niederrheinpokal / Viertelfinale