Das zweite Auswärtsspiel in Folge gegen Borussia Mönchengladbach II

Das letzte Glied in der Kette

Dass Borussias U23 nach vier Spieltagen „nur“ den 4. Platz belegte, ist der Tatsache geschuldet, dass die beiden Heimspiele gegen die Zweitvertretungen des FC Schalke 04 sowie den 1. FC Köln erst einmal auf einen späteren Zeitpunkt verschoben wurden.

Das Grenzlandstadion wurde zum Saisonauftakt auf Grund der Deutschen Jugendmeisterschaften in der Laichtathletik für einen anderen Zweck benötigt. Aus diesem Grunde kam es am vergangenen Dienstag zum Nachholspiel gegen die „Knappen“. Mit 3:0 behielten die „Fohlen“ letztendlich die Oberhand. Einen lupenreinen Hattrick leistete sich Mike Feigenspann, der in der vergangenen Saison noch zu den Leistungsträgern Hessen Kassels zählte.

Danach wurden auch die Tabellenverhältnisse wieder gerade gerückt. Hinter dem BVB belegt die Borussia bei einer weniger ausgetragenen Partie den zweiten Platz. Denn obwohl die Vorbereitungszeit auf Grund von Verletzungen nicht ganz optimal lief, kam das Team von Arie van Lent sehr gut aus den Startlöchern.

Vor allen Dingen die Abwehr ließ bis dato außer zwei Gegentoren nicht viel zu. Allerdings musste in Gladbach nach der Vizemeisterschaft in der Vorsaison ein großer personeller Umbruch vollzogen werden. So wagten Christopher Lenz (Union Berlin), Tim Knipping (SV Sandhausen) und vor allen Dingen Top-Torjäger Marlon Ritter (Fortuna Düsseldorf) den Sprung in die 2. Bundesliga. Vor allen Dingen Ritter machte in der vergangenen Spielzeit häufig den Unterschied aus. Mit 24 Treffern und fünf Vorlagen wurde er Torschützenkönig in der Regionalliga West. Trotzdem hat das grundsätzliche Konzept am linken Niederrhein weiterhin Bestand.

Die U23 bleibt das letzte Glied in der Ausbildungskette der Borussia. Externe Neuzugänge werden nur verpflichtet, wenn sie Perspektiven für die Lizenzmannschaft besitzen. Ansonsten rücken junge Talente aus dem eigenen Nachwuchsbereich nach oben. Ausnahmen sind da Guiseppe Pisano, Thomas Kraus sowie Innenverteidiger Oliver Stang, der bereits in seine fünfte Saison bei den Gladbachern geht.
Die erfahrenen Spieler sollen die jungen Talente „an die Hand“ nehmen und bei der Integration helfen. Außerdem erhalten immer wieder Spieler „von oben“ in der U23 entsprechende Spielpraxis.

Gespielt wird am kommenden Sonntag, den 18.09.2016 um 14 Uhr im Rheydter Grenzlandstadion. Wer es nicht nach Mönchengladbach schafft, kann zum ersten Mal LIVE via rwo.fm dabei sein! Ab 13.40 Uhr melden sich Christian Straßburger und Marvin Leu aus dem Stadion. Zu hören ist das ganze unter www.4U-Radio.de oder unterwegs mit dem Smartphone via Radio.de App!

Aktuell

Regionalliga | 13. Spieltag | RWO – Fortuna Köln