Kreisliga A | 22. Spieltag | FC Sterkrade 72 – RWO-Team12

Absage! Personalsorgen bei RWO-Team12 wachsen an

Das für Ostersamstag, 16. April, geplante Meisterschaftsspiel des RWO-Team12 beim FC Sterkrade 72 wurde abgesagt. Die stetig anwachsenden Personalsorgen in der Mannschaft von Sebastian Saß und Daniel Schliwa haben die Verantwortlichen von Rot-Weiß Oberhausen zur Absage bewegt.

„Wir sind beileibe keine Drückeberger“, sagt ein enttäuschter Coach Saß. „Dass wir uns, solange es geht, jeder Aufgabe stellen, hat man in den letzten Wochen gesehen. Aber nun sind wir an einem Punkt angekommen, an dem wir zum Abklopfen gezwungen sind.“

Die aktuelle Lage an der Lindnerstraße ist tatsächlich wie verhext. Seit Wochen schleppt sich ein Rumpfkader von Spiel zu Spiel. Einige Spieler sind verletzt, andere plagen sich noch immer mit den Spätfolgen der Coronainfektion oder anderen wetterbedingten Erkältungen herum. „Wir dachten, wir wären breit aufgestellt“, ist auch Thorsten Binder, Sportlicher Leiter des RWO-Team12 und RWO-Vorstandsmitglied, sprichwörtlich mit dem Latein am Ende. „So eine Ausfallrate haben wir bei unserer Kaderplanung natürlich nicht berücksichtigen können. Wir gehen davon aus, dass das Spiel als verloren gewertet wird, was uns im Kampf um den Klassenerhalt enorm trifft. Aber auch hier gratulieren wir dem FC Sterkrade ganz fair. Wir haben den verbliebenen Spielern gegenüber auch eine gewisse Verantwortung und wollen dahingehend nichts weiter riskieren.“

Bleibt zu hoffen, dass sich das Lazarett schnell wieder lichtet und die nächste Partie gegen die Sportfreunde Königshardt (FR, 22.04.22, 19:30 Uhr, Lindnerstraße) wieder sportlich entschieden werden kann. Den betroffenen Akteuren wünschen wir eine gute Genesung.

Aktuell

Aus dem evo-Nachwuchsleistungszentrum