Nachwuchs

3:0-Sieg in Aachen! U15 springt über den Strich

Nach einer starken Leistung und einem verdienten 3:0-Erfolg im Nachholspiel beim Tabellenletzten Alemannia Aachen verlässt unsere U15 die Abstiegsränge.

Mit jetzt 13 Punkten hat die Mannschaft zwei Zähler Vorsprung auf Fortuna Köln und ist punktgleich mit Bayer Leverkusen, das bereits ein Spiel mehr bestritten hat.

In den ersten Minuten zeigten beide Mannschaften, dass sie auf dem gefrorenen Platz Schwierigkeiten hatten, in die Partie zu kommen. Die Kleeblätter rannten sich immer wieder am massiven Abwehrbollwerk der Aachener fest. Nach 10 Minuten war aber die gesamte Aachener Hintermannschaft machtlos. Nach einer Ecke gelangte der zweite Ball zu Mert Celik, der sehenswert in den Winkel traf. Aus einer sicheren Abwehr heraus trug unsere U15 immer wieder schöne Angriffe vor, verpasste es aber zunächst, das zweite Tor nachzulegen.

In der zweiten Hälfte halfen die Gastgeber tüchtig mit, dass die Mannschaft von Mo Rifi die Partie frühzeitig entscheiden konnte. Nach knapp 50 Minuten kam der Torwart ohne Not aus seinem Tor, der Ball segelte an ihm und einem Aachner Abwehrspieler vorbei und Lein Tairi konnte frei aufs Tor zulaufen. Im letzten Moment wurde er vom Abwehrspieler zu Boden gerissen. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Gefoulte selbst: 2:0. Und keine zehn Minuten später zeigte der Schiedsrichter erneut auf den Punkt. Nach einer schönen Aktion auf dem rechten Flügel tankte sich Heinrich Heleniak in den Strafraum durch und wurde dort zu Fall gebracht. Der kurz zuvor eingewechselte Birhad Dawood Sulaiman ließ sich die Chance nicht entgehen und traf zum 3:0 und zur vorzeitigen Entscheidung.

„Wir haben uns heute unglaublich griffig und einsatzfreudig gezeigt“, war Mo Rifi nach dem Spiel begeistert. „Außer ein paar Standardsituationen, die wir hervorragend verteidigt haben, haben wir heute nichts zugelassen. Das haben wir richtig gut gemacht.“

Für unsere U15 geht es schon am nächsten Samstag (07.12.2019, 15:30 Uhr, evo-Nachwuchsleistungszentrum) mit einem Heimspiel gegen Preußen Münster weiter. Die Münsteraner liegen in der Tabelle mit einem Punkt Vorsprung auf dem 9. Tabellenplatz.

Tore:
0:1 Mert Celik (7.), 0:2 Lein Tairi (52.), 0:3 Birhad Dawood Sulaiman (60.).

Aktuell

27. Spieltag: Wuppertaler SV – RWO

Aktion „Meine breite Brust“