RWO trauert und bittet um Mithilfe

Wegen Depressionen: Ex-RWO-Jugendspieler verstorben

Rot-Weiß Oberhausen trauert um Philipp Wagner. Der ehemalige Nachwuchsspieler der Kleeblätter verstarb am 1. April.

Philipp war ein lebensfroher Mensch. Er liebte das Reisen genau wie den Fußball. Schon als Juniorenkicker spielte er Turniere in der Karibik, Südamerika und Asien. Doch sein Leben hatte auch Schattenseiten. Seiten, von denen nicht viele Menschen in seinem Umfeld wussten. Mit seinem Studium setzte sich Philipp zunehmend unter Druck, ohne dabei für Ausgleich sorgen zu können. Das endete am 1. April mit der Wahl des Freitods. Ein Mittel, dass nicht der Mensch Philipp Wagner als Erlösung gewählt hat, sondern die Krankheit Depression!

Was Depressionen anrichten können, haben spätestens seit 2009 sehr viele Menschen mitbekommen, als sich Nationaltorhüter Robert Enke das Leben nahm. Damit weiter präventiv gegen diese heimtückische Krankheit gearbeitet werden kann, möchte die Familie von Philipp Wagner Spenden für die Robert-Enke-Stiftung sammeln. Wer sich daran beteiligen möchte, kann dies tun unter Angabe folgender Daten:

Empfänger: Robert-Enke-Stiftung
Verwendungszweck: Philipp Benedikt Wagner
IBAN: DE31 2515 1270 0000 1477 51

Leider kann es passieren, dass sich depressiv erkrankte Menschen nach Berichten dieser Art in der Ansicht bestärkt sehen, dass das Leben wenig Sinn habe. Wenn Sie sich selbst betroffen fühlen, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge oder andere Anlaufstellen. Dort erhalten Sie professionelle Hilfe.

Die wichtigsten Anlaufstellen:

Kostenlose Hotline der Telefonseelsorge:
0800-1110111 oder 0800-1110222
rund um die Uhr

Beratungshotline der Robert-Enke-Stiftung:
0241-8036777
MO bis FR von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr

Aktuell

Sponsoren-News