Jugend

U15 feiert Torfestival und Finaleinzug gegen Schwarz-Weiß Essen mit 7:2

Die U15 des SC Rot Weiß Oberhausen hat ihre Meisterschaftssaison 2017/2018 bereits vor zwei Wochen mit dem Gewinn der Vizemeisterschaft abgeschlossen, daraufhin folgten die Pokalwochen. Nach einer Niederlage im Stadtpokal gegen Lokal-Konkurrent Arminia Klosterhardt fand die Asaeda/Klump/Paczulla-Elf wieder in die Spur und rockt seitdem die Pokalwettbewerbe. Den Kreispokal konnte man in der Revanche gegen Klosterhardt bereits im Himmel halten, nun soll es noch der ganz große Pokal werden, nämlich der Niederrhein-Pokal. Dafür stand am gestrigen Mittwochabend das Flutlichtduell gegen den ETB an. Das Duell wurde mit viel Leidenschaft angegangen. Die „Malocher-Truppe“ setzte bereits in der Anfangsphase deutliche Akzente in Puncto Offensivarbeit. Zahlreiche Torchancen konnten kreiert werden. An diesem Abend sollten die Chancen auch in Effektivität umgewandelt werden. Ein Vorhaben was gelangt. In der Montagseinheit standen Abschlüsse sehr weit oben auf der Prioritätenliste. In der 6. Spielminute erzielte Jan Schwoy das 1:0 für die RWO-Elf. Nur wenige Minuten später konnte Aytekin Yalcin zum 2:0 einnetzen. In der 20. Spielminute musste die RWO-Elf einen Rückschlag hinnehmen, denn nach Unstimmigkeiten der Defensivabteilung nutzten die Gäste vom Uhlenkrug die Chance zum Anschlusstreffer (2:1). Nur wenige Minuten später folgte prompt die Antwort durch Aytekin Yalcin, er schoss nach herrlicher Vorarbeit seiner Teamkollegen zum 3:1 ein. Quasi mit dem Halbzeitpfiff konnte Enes Sencilek zum 4:1 einnetzen. Nach der Halbzeitpause nahm erneut RWO das Zepter in die Hand. Die zahlreich anwesenden Zuschauer sahen eine attraktive U15-Partie. Ben Schücker konnte sich im 1/1 am Flügel durchsetzen und erzielte in der 42. Spielminute das 5:1 für die Oberhausener. Nur wenige Minuten später konnte Aytekin Yalcin seinen „Hattrick“ erzielen und netzte elegant zum 6:1 ein. Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Jakob Distino, er konnte den siebten Treffer für die RWO-Elf verbuchen. ETB gelang in der 65. Spielminute der 7:2 Anschluss. Nun ist die Mannschaft von Asaeda/Klump/Paczulla ins Niederrheinpokalfinale eingezogen und trifft am Fronleichnam auf Rot Weiß Essen. Somit stehen neben der Ersten U19, U17 und U15 im Pokalfinale.

Stimme zum Spiel – Dustin Paczulla: „Wir im Trainerteam sind unglaublich Stolz auf den Charakter der Mannschaft. Die Truppe ist für eine U15-Mannschaft sehr reif. Seit zwei Wochen ist die Spielzeit abgelaufen und wir schaffen es ohne Probleme jede Trainingseinheit auf Top-Niveau zu bestreiten und erkennen den Willen nach mehr. Nun haben wir am heutigen Tage auch endlich die zahlreichen Torchancen mit Effektivität genutzt und uns ein angenehmes Ergebnis erarbeitet. Wir haben den Gegner früh im Spielaufbau gestört, dazu haben wir ein sehr gutes Übergangsspiel gesehen. Die Jungs haben mit dem Einzug ins Finale ein brutales Zwischenziel erreicht, nun müssen wir im Kollektiv sehr fokussiert und diszipliniert auf Rot Weiß Essen hinarbeiten, denn es geht immer weiter. Zum Abschluss ein großes Kompliment an die gesamte Mannschaft, wir im Trainerteam entnehmen wie sehr jeder dem anderen etwas Positives gönnt und das im Ellbogengeschäft Fußball.“

Aktuell

REGIONALLIGA | 8. SPIELTAG | RWO – SV RÖDINGHAUSEN

Regionalliga | 8. Spieltag | RWO – SV Rödinghausen

Kreisliga A | 5. Spieltag | Glück-Auf Sterkrade – RWO-Team12