Sieben Jahre Dominik Reinert

Herzlichen Dank und alles Gute, Dodo!

Auch für Dominik Reinert ist es das letzte Spiel für Rot-Weiß Oberhausen. Wenn es am Samstag, 5. Mai (14 Uhr, Stadion Niederrhein) gegen Borussia Mönchengladbachs U23 geht, könnte es „Dodos“ 193. Partie im Kleeblattdress sein. Dann ist aber definitiv Schluss. Der Mittelfeldspieler verlässt die Rot-Weißen nach sieben Jahren.

Reinert, der 2014 vom MSV Duisburg über den Rhein wechselte, blickt auf eine bewegende Zeit im Oberhausen zurück. „Es war meine wichtigste Zeit im Fußball“, sagt der 29-Jährige. „In dieser Zeit bin ich vom jungen zum erfahrenen Spieler herangereift. Zudem habe ich unter meinen Mitspielern sehr viele Freunde fürs Leben gefunden. Ich bin den Trainern, die ich hier hatte, und allen anderen Funktionären im Team sehr dankbar. Auch den anderen Mitarbeitern im Verein gilt mein tiefster Dank für viele tolle Erfahrungen. Natürlich möchte ich auch dem Vorstand um Hajo Sommers, mit dem ich immer gute und offene Gespräche führen konnte, von Herzen danken, dass ich meine nebensportlichen Aktivitäten so ausleben konnte. Der Verein hat mich sehr geprägt. Ich bin stolz und dankbar, das Kleeblatt tragen zu dürfen und wünsche dem Klub und seinen Fans für die Zukunft nur das Beste. Wir sehen uns garantiert wieder! Meine sportliche Laufbahn ist noch nicht beendet. Ich möchte auf jeden Fall noch weiterspielen. Wo das sein wird, steht allerdings noch nicht fest. Da bin ich für alle Gespräche offen.“

Rot-Weiß Oberhausen bedankt sich bei Dominik Reinert für seinen unermüdlichen Einsatz und wünscht ihm für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Aktuell

Regionalliga West | 10. Spieltag | RW Essen - RWO

Regionalliga West | 6. Spieltag | SF Lotte - RWO

Benefizspiel | 21.09.21 | VfB Altena – RW Oberhausen 1:23 (1:10)